Time to say goodbye

Dienstag, 24.06.2014

Hallo ihr Lieben :) 

Das war dann schon meine letzte Woche und man kann sich nicht vorstellen, wie schnell diese letzten Wochen vergingen  Die Arbeitswoche ging schnell rum und war  irgendwie doch sehr traurig, weil man immer vor Augen hatte, dass das die letzte Woche ist. Der Abschied fiel mir wirklich sehr schwer. Ich hätte mir dirt teils gewünscht, dass die Kollegen doof und unfreundlich gewesen wären und die Arbeit total unausstehlich. Doch da das Gegenteil der Fall war - Die tollsten Kollegin, die ich mir hätte wünschen können und teils recht interessante Augaben - konnte der Abschied nicht ohne ein paar Tränen ablaufen. Aber ich hoffe ich bleibe in Kontakt mit diesem überaus tollen Team! :)

Mein Freund kam mich dann zum Ende der Woche besuchen, um mit mir weiter nach London zu düsen (wo wir jetzt bis Mittwoch bleiben :) ) . So gingen wir Freitag zum letzten Mal alle in eine Cocktailbar um den Abschied zu feiern. Das Wetter war wunderschön die letzten Tage und somit konnten wir endlich schwimmen gehen, juhuuu! Die Gastfamilie bekam auch schon neue Schüler aus Deutschland, womit wir Full house hatten  Chiara und ich kochten für die Gastfamilie, einmal Rösti und den Tag danach Jägerschnitzel (wie ich mich aufs deutsche Essen freue!). Am Sonntag war auch schon der Tag der Abschiedes! Ich wollte nicht weinen... aber grade meine Gastschwester aus der Schweiz, wurde wie eine kleine Schwester für mich!  Du wirst mir so verdammt doll fehlen :(  und auch so waren die letzten Tage echt angenehm :Fußball, Essen umd Familienleben! :)  Somit konnte ich es kaum realisieren, dass es wirklich vorbei ist... auf beiden Seiten kullerten Tränen und ich denke, ich werde auf jeden Fall wiederkommen. 

Diese Erfahrungen kann mir keiner mehr nehmen! Ich bin an schwierigen Situationen gewachsen und habe auch das Gefühl, dass mein Englisch sich deutlich verbessert hat! Ich habe tolle Leute kennengelernt und eine andere Kultur. Ich bin so dankbar, dass ich diese Erfahrung machen durfte!  Vielen Dank! :) 

Jetzt bleiben wir noch bis Mittwoch in London und dann gehts mit dem Bus nach Hause. Jaa Bus, eine laaamge Fahrt! Gestern waren wir bei Madame Tussauds und heute waren wir in Manchester, im Old Trafford - der Traum meines Freundes hihi- .

Morgen bzw. Heute ist nochmal ein entspannter Tag  geplant und dann geht es schon nach Hause! Oh weeeh ich bin so aufgeregt :)  Home sweet home , I am coming home 

I'm gonna miss u Ladies!

Samstag, 14.06.2014

Hallooo :)

Das war die vorletzte Woche - Die Zeit vergeht nun echt schnell :0

Auf Arbeit hatten wir gestern das letzte große Examen -juhuuu- ungefähr 120 Schüler in der Turnhalle. Bis Donnerstag sind jetzt noch Examen und dann haben wir alles überstanden :) Sonst hat sich nicht viel verändert . 

Die WM  ist im vollen Gange - Donnerstag wurde das Eröffnungsspiel im Kreise der Famile gesehen. Und ab jetzt gibt es immer das Essen von dem Land, was an dem Tag spielt. Somt gabs Donnerstag etwas brasilianisches ! :) 

 Gestern war schon das Abschiedsessen, ist zwar noch nicht die letzte Woche, aber es passte einfach gut :) Michaela hat uns auch begleitet. Wir waren im The George und ich aß nen leckeren Fischpie! Es war total toll und ich bekam auch ein paar Abschiedsgeschenke, unter anderem einen total süßen Bilderrahmen mit einem Bild vom letzten Montag, wo wir Priyas leaving gefeiert haben   Es gab Cider und von Cecilia bekam ich auch ne total süße Aufmerksamkeit. Ich hoffe wirklich, dass das klappt und ich noch mit ihr in Kontakt bleibe! :) Danach gingen wir noch in eine Cocktailbar und ich wurde auf einen Dreamberry Cream eingeladen - wie ein Erdbeermilchshake mit Alkohol hihi  Es ist echt immer toll zu sehen, wie lustig die Kollegen außerhalb des Office drauf sind :) Man konnte toll reden und noch viel erfahren. Ich werd die Ladies so sehr vermissen!  Ich weiß nicht wann ich das letzte mal so herzliche Kollegen hatte. Ich weiß nur, dass ich das College und das MIS/Exams team nie vergessen werde :) Danke für alles!!!!

 

 

Heute ist der Geburtstag der Gastmutter, wir schenkten ihr Blumen und Pralinen :) Mal gucken ob da noch irgendwas gemacht wird! Und morgen ist Vatertag in England! Es gibt französisch Essen und wie heute auch, wird  Fußball geschaut :D Ich freu mich soo sehr, wenn ich das mit meinen Freunden zuhause sehen kann *-*  

Am Donnerstag kommt mein Freund her und  ich zeig im das Städtchen, das mich nun über fünf Monate beherbergte :) Ich kanns kaum glauben, dass das jetzt fast  vorbei ist! Es ist echt eine Erfahrung gewesen, die ich nicht missen möchte! Geprägt von guten und schlechten Tagen hihi.  Auf jeden Fall werde ich irgendwann wieder kommen :) 

Bis nächste Woche 

 

two weeks left

Sonntag, 08.06.2014

Halloo :)

Die Zeit wird jetzt nur so rennen. Nur noch zwei Wochen!  Die Malteser gehen ja heute schon zurück! Bald sind wird alle wieder in der alten Heimat :) 

Am Montag haben wir den Abschied unserer Abteilungsleiterin gefeiert. Sie hat sich seeehr über die Muffins gefreut :) Auch die anderen bekamen einen Babymuffin und waren sehr erstaunt über die Kombination aus Milchdrops und Icing (auch wenn das keine neue Idee ist hihi)  Nach der Arbeit waren wir im Manbos essen, ein süßes Bistro im Stadtzentrum. Am Dienstag hab ich dann alles wichtige noch unterschreiben lassen und am Mittwoch war dann Priya's letzter Tag. Es gab viel Kuchen, Muffins und Kekse. Und jeder bekam ein kleines Geschenk. Leider hab ich das Kärtchen erst gelesen, als Priya schon weg war, die war so niedlich :) 

 

Nebenbei schreibe ich diesen Teil des Blogs schon zum hundersten Mal ,   I am going to kill my mobile phone!  xD

Sonst war arbeitsmäßig alles wie immer und ich muss mich nicht mehr über Langeweile beklagen, denn hier läuft alles auf Hochtouren. Am Freitag kam meine Lehrerin mich auf Arbeit besuchen. Wir haben mit meiner Mentorin geredet, ich zeigte ihr das College und meine Aufgabengebiete und sah zum ersten Mal unsere Bibliothek :)  Ich war fast ein wenig Stolz darauf, ihr "mein College" zeigen zu können   Es klingt langsam alles so nach Abschied, was ich gaar nicht mag. Es ist total süß, wenn man nebenbei sowas hört wie "oh Sandra, we are going to miss you!" :) 

Gestern waren wir Weymouth-Kinder und unsere Lehrerin essen. War ein sehr netter Abend und es gab viel Gesprächsstoff. Endlich sind weitere ältere hier, lieber spàt als nie :p

Ich denk mir langsam, dass ich hier einiges vermissen werde, es waren immerhin fast 6 Monate. Vor allem meine Kollegen und Chiara! Die Kollegen waren trotz Stress und harter Arbeit immer so herzlich. Obwohl die Arbeit nicht immer spannend war, hätte ich mir keinen besseren Arbeitsplatz wünschen können. Und ohne Chiara wäre ich oft vezweifelt haha. Aber nichts ersetzt das Zuhause! Meine Famile, meine Freunde, meine Tiere. Die Leute, die einem wichtig sind :) Und nichts für ungut, man hat sich gut eingelebt, aber hier gibt es vieles, das sich nicht gehört und Zuhause kann man wenigstens was sagen :p

Ach und gestern machte ich mir den ersten Dutt mit Duttkissen, echt lustig. Seht selbst 

 

 

habt noch nen tollen Sonntag :)

Bordsteinkanten und das englische Leben

Samstag, 31.05.2014

Hallooo :)

Soo in dem Blogeintrag könnt ihr über die Erlebnisse mit meinem Besuch lesen :) Es war eh half term , also nicht wirklich der Rede wert  In der Woche kamen meine Freunde vom Hof vorbei um mich zu besuchen (Vielen Dank nochmal für die tolle Zeit!) Und sind bis heute geblieben. Ihre Unterkunft war die Martleaves Farm (eher außerhalb von Weymouth,, aber kein Problem, da sie mit Auto kamen :) ). Durch das Navi ließ sich alles super finden und die Aussprache des Navis (wenn man das so nennen konnte)einfach zu herrlich! Da unsere kleine Truppe alle Pläne ein  wenig auf den Kopf stellte, wurde die Zeit super spontan, dadurch aber aufregender :)  Wir haben viel von Portland gesehen. Mit Auto ist halt doch alles besser erreichbar. Unter anderem waren wir kurz beim Castle, Bei dem Lighthouse, waren fuer eine Stunde Kajaking (sehr lustig, aber doch zu gleich zu kalt fuer laengere Fahrten) und  haben uns der schoenen Landschaft gewidmet. Wir waren auch auf einem Piratenfriedhof Außerdem waren wir Ausreiten, entlang von Portland Bill. Es war echt traumhaft schön, immer dem Kuestenverlauf entlang. Der Höhenunterschied machte es besonders aufregend und über Stock und Stein wurde es ein tolles Erlebnis. Zu einem Reitladen ging es natürlich auch ( Ohne ein wenig Reitbedarf-shopping hätte etwas gefehlt hihi). Des Weiteren ging es nach Corfe Castle. Dort war ein Event bezüglich des Mittelalters und der Falken. Eine tolle Ruine und Falken sind wirklich schöne Tiere. Die Frau vom Reiterhof hatte uns noch etwas empfohlen, dass wir danach gleich nach dem Castle aufsuchen mussten : Tyneham. Das ist eine Geisterstadt, die im Laufe des 2. Weltkrieges geräumt wurde, um den Soldaten den Ort als Übungsplatz zur Verfügung zu stellen. Dort befindet sich eine Bay mit wunderschönem Blick auf den Strand und die gesamte Landschaft. Echt empfehlenswert! :)  Danach waren wir in einem süßen Pub in der Nähe und die anderen aßen Lobster und ich Fish and chips.  Den Tag davor wurde ich zum Burger essen eingeladen (soo lecker! Pubs haben hier so tolles Essen)  und zwischendrin gabs viel sueßes, denn sie bekamen auch mit, dass es hier zu viel leckeres gibt :)

Bevor sie gehen mussten haben wir alle zusammen gefrühstückt (ich wurde von ihnen eingeladen mit auf der Farm mit ihnen ein typisch englisches Frühstück zu essen *-*) . Dann haben wir noch etwas Zeit miteinander verbracht und dann war die Zeit schon um. Leider viel zu schnell :(  Es war total toll, alle wiederzusehen! Mir fiel wieder auf, wie sehr Zuhause fehlt..  Aber nur noch drei Wochen und dann ist schon alles um ! Die Zeit rennt jetzt wirklich :) 

 

und die Muffins für meine Chefin :)

Die Ruhe vor dem Sturm ( oder sowas in der Art :p)

Samstag, 24.05.2014

Hallo ihr lieben :)

Das letzte Wochenende war echt gemütlich.  Wir hatten tolles Wetter und Sonne (Ja hier in England!  Man mags kaum glauben ). Deswegen haben wir das gleich ausgenutzt und sind an den Strand. Man konnte sogar schon ins Wasser ( nur mit den Beinen, aber das ist ja egal hihi). Ich sommersprossiger Käse habe natürlich gleich einen Sonnenbrand bekommen!  

 

 

Das Wochenende war also ruhig, der Montag morgen dagegen versetzte mich wieder total in den stressigen Alltag.. Denn er begann unerwartet mit Streitereien. Auf Arbeit wurde ich aber super aufgefangen und wie immer waren alle total hilfsbereit und süß stehts an meiner Seite ( Die Ladies sind einfach toll!) :) Der Stress hat sich zum Glück im Laufe der Woche beruhigt.

Auf Arbeit war wieder viel zu tun. Ich half viel bei der Vor- und Nachbereitung der Examen mit und auch bei den Eingaben in das Management Information System (MIS mal aufgeschlüsselt :) ). 

An dem Montag in der ersten Juni Woche (dieser Montag ist frei - ein Feiertag! :p) gehen wir nach der Arbeit in ein Restaurant und feiern den Abschied unserer Abteilungsleiterin, da sie ein Baby erwartet :)   Ich werde ihr zum Abschied was backen hab ich mir gedacht!  Mehr dazu am nächsten Wochenende :D  UUnd meine Freunde kommen nächsten Donnerstag darauf freu ich mich schon sehr! :)

Grade bin Ich in Glasgow, also Live-News  Wir haben Sonne mit frischen Wind. Heute steht aber nicht mehr viel an, wir haben nur die Stadt erkundet :) und morgen setzen wir uns in einen Hop off-Hop on Bus um soviel wie möglich zu sehen 

 

 

 

 

Habt ein tolles We! :) 

 

 

Short news

Freitag, 16.05.2014

Hallo

 

ein Zwischenbericht zur bisherigen Woche.  Auf Arbeit ist zurzeit Akkord-Arbeit angesagt ;) Es ist so viel zu tun. Die Mitarbeiter,  die noch da sind müssen sich so abrackern um die ganze Arbeit unter einen Hut zu bekommen.  Genauso ging es mir die Woche.  Neben meinen normalen Aufgaben führe ich nun auch Aufsicht bei Examen.  Die Vorbereitung dieser übernehme ich auch teils durch das Scheduling, das Ausdrucken der Invigilation-packs und des Versendens der Resultate. Aber an Tagen wie heute fühle ich mich echt überfordert und ich fühle mich ja geehrt,  doch teils vergessen sie da, dass ich nur ein Praktikant bin. Da der Azubi dort (wenn man sowas unzuverlässiges so nennen kann) nur sehr selten kommt und danach gleich wieder ein paar Tage fehlt, darf ich am Mittwoch mit einer Kollegin zu einem Meeting, wo uns die meisten Teile seiner Arbeit erklärt werden.  Denn srine Aufgabe war eigentlich nur der Functional skills-bereich und das müssen wir nun auch noch abdecken.  Des Weiteren wurde eine Kollegin des Examteams krank und dort half ich dann auch aus. Da die Damen so viel tu zun haben,  haben sie vergessen mir einen Arbeitsschritt mitzuteilen und daher darf ich das ganze Montag nochmal machen -.- 

Hier zuhause   ist es generell immer unterschiedlich. Teils fühlt man sich total unerwünscht und dann ist plötzlich wieder alles super.  Jeder rennt hier im Haus ,immer, mit seinem Handy rum. Immer wenn der Gastvater uns (chiara und mich) damit sieht,  dürfen wir uns einen doofen Spruch anhören "was wäre nur wenn ihr eure Handys nicht hättet. Ja sagt mal was wäre dann?" ... jetzt nach 4 Monaten weiß er dann auch mal unsere Hobbys und versteht vielleicht mal, dass wir hier halt nicht das haben, was wir in unserem Zuhause nutzen kann.

Das Wochenende wird schrill, denn Kieran hat Geburtstag und ein sleepover steht an. Somit brauche ich Ohrenstöpsel! ;) 

 

Tut mir leid,  dass ihr euch mein Gejammere anhören müsst,  aber es ist leider nicht immer alles Friede Freude Eierkuchen hier und ihr wollt ja bestens informiert sein hihi  Heimat, du wirst vermisst!

Eine Seefahrt, die ist lustig. Eine Seefahrt, die ist schön *lala*

Montag, 12.05.2014

Halli Hallo ♥ Die Woche 17 hat begonnen

Dieses Wochenende waren Michaela, Chiara und ich in Jersey! Es war eine 4 Stuendige Fahrt mit der Faehre. Der Hinweg war echt schlimm! Eigentlich bin ich Faehre fahren gewoehnt.. Aber am Samstag wurde die Fahrt sogar eine Stunde vorverlegt, wegen schlechten Wetterverhaeltnissen. Ja die waren wirklich nicht rosig. Die Faehre schaukelte so doll - man konnte kaum stehen, selbst sitzen war nicht sehr einfach, denn es fuhlte sich an wie auf ner Achterbahn. Chiara und ich wurden das erste mal Seekrank ( juhuuuu! )  Die Rueckfahrt war dagegen echt supi, sehr spaet aber ruhiger :) Das Wetter hat an dem Wochenende toll mitgespielt. Der Wind dort war echt stark und wir hatten glaubig ueberall Sand, denn der wurde staendig durch die Luft gewirbelt. Doch die Gegend ist echt wunderschoen und auf jeden Fall einen Besuch wert Die kurze Zeit haben wir so gut wie moeglich genutzt. Wir gingen zum La Mare wine estate, wo wir back butter kauften ( schmeckt wie gewuerzter Apfelmus, echt lecker!) und haben uns die Felder angesehen. Danach ging es zur Devil's Hole - eine grosse Bucht, die in einer der Felswaende ein grosses Loch hat ( erstaunlich was die Natur alles erschafft). Den Namen traegt die Bucht durch ein Schiff, welches seine Galionsfigur in dieser Bucht bei einemUnglueck verloren hat - eine Figur, die dem Aussehen des Teufels aehnelte ( wenn ich mich recht erinnere hihi). Als naechstes ging es zur Lavender Farm. Da absolut keine Lavendel-Zeit ist, haben wir darauf verzichtet die Farm zu besichtigen und waren einfach nur in dem Shop. Die Zeit war ja eh schon knapp geplant Zum kroenenden Abschluss sind wir zu einem Leuchtturm gefahren, der wie vieles in Jersey, mitten im Wasser lag. Dort kann man rueberlaufen wenn Ebbe ist ( genauso auch zu vielen Brgen) und muss natuerlich immer die Gehzeiten im Kopf haben Aber  es war echt toll anzusehen! Wir waren auch noch an einer Bucht, wo gerade Ebbe war und sind dann durch das steinige Watt gewandert ( echt ein kleines Abenteuer, denn es war echt huegelig mit kleinen Wasserbuchten). Die Stadt haben wir uns natuerlich auch angesehen,total niedlich und ueberall so kleine Mini-Flaggen, die das Stadtbild farblich total auffrischten :) Alles in allem also ein tolles, aber anstrengendes Wochenende, da fuer Ruhepausen keine Zeit war

Zur Arbeit ist nicht viel zu sagen, es war das gleiche wie immer zu tun: Scheduling, Invigilation, annehmen der Krankmeldungen und eintragen dieser, das heraussuchen der Ergebnisse und das versenden dieser zu den Lehrern, Ablage, eintragen von Daten in das MIS College System und andere nebensachen wie das registrieren der Examsfaecher. Eine recht ruhige Woche, langsam ist hier echt der Alltagswurm drin :)

Morgen geht es in's Kino, wir gucken Bad Neighbours und am Samstag hat Kieran Geburtstag! Wir schenken ihm eine Wrestlingfigur! Daher wird es bestimmt viiel Kuchen geben.

6 Wochen  stehen nun noch an und ich hoffe, dass wir nu auch mal schoenes wetter bekommen!:) Wie glaube alle von uns, freue ich mich auch auf Zuhause. vor allem auf mein eigenes Reich! Denn Privatsphaere ist hier echt ein Problem :-/

Bis dahin, habt ne tolle Woche!

Teil der Faehre :)

 

 

Jersey Hafen.

 

Wie ihr seht, war es wirklich windig!

 

Bucht bei der Devil's Hole.

Der Teufel!

uuund der Leuchtturm im Wasser :)

~ Das kann uns keiner nehmen !~

Montag, 05.05.2014

Hallo ihr Lieben♥

 Das Lied ist zurzeit dauernd in meinem Kopf: http://www.youtube.com/watch?v=l6fAHr9D_Tk !

Die Woche war so eine, wo ich sagen koennte ich muesste nun abreisen. Denn wie sagt man so schoen: Man soll aufhoeren wenns am schoensten ist♥

Arbeit war die Woche echt cool. Ich arbeite nun vermehrt fuer das Examsteam. Ich uebernehme das Scheduling (buchen von Pruefungen im System), printing of invigilation-packs (Informationen fuer die Aufsichtsfuehrenden & Papierkram zum Ausfuellen), das heraussuchen der jeweiligen Pruefungsergebnisse des Examens und das uebermitteln dieser zu den Lehrkraeften ( denn das geht alles ueber ein bestimmtes System, zu dem nur wir Verwaltungsleute zugang haben)  und ich darf mit Aufsicht fuehren. Ich arbeite meistens mit nem aelteren Mann zusammen, der so nett ist und einem doch mal eine Pause von dem Grossraumbuero und dem Stress gibt. Dieser Teil macht echt Spass. Zurzeit ist sehr viel zu tun, sowohl fuer Exams- aber auch fuer das MIS-Team. Manchmal weiss ich gar nicht was ich zuerst machen soll, aber besser als nichts zu tun ne?! Aber man merkt schon die Spannung ab und zu im Buero, und es gehen leider langsam immer mehr nette Leute :( Denn so ganz zufrieden ist dort wohl keiner mit den Umstaenden. Aber es sind trotzdem alle so nett und versuchen mich ueberall einzubinden und Abwechslung zu gewaehrleisten (was ja leider nicht immer machbar ist) :)

Des weiteren war ich am Donnerstag mit Michaela beim Bollywood-Dancing. Ein Projekt, welches hier mal ausprobiert wird, Es ist umsonst und daher dachten wir gucken wir es uns mal an und es ist an meinem College, von daher kein grosser Umweg  Zuerst kam es ein wenig komisch rueber, aber wir hatten gleich "Tanzunterricht" am Donnerstag und es war anstrengend und lustig zugleich, da wir doch recht viele Maedels sind♥ Der Tanzlehrer, selber Inder und Taenzer des Bollywood-Stils, war sehr geduldig mit uns Tratschweibern haha und lobte uns alle

Wir hatten dieses Wochenende ein langes Wochenende, heisst heute ist auch frei. Das habe ich natuerlich genutzt und Freitag, nach der Arbeit, gings in nen Reisebus - Ab nach Schottland/ Inverness. Das war schon immer mal mein Ziel, dem Mythos Nessie nachzugehen. Und warum nicht alle Vorteile des England-Aufenthaltes nutzen? Die Fahrt war nicht grade kurz - ueber 12 Stunden. Somit war ich Samstag Mittag da. Ich hab mir erst die Stadt ein wenig angeguckt und River Ness und bin dann zum Chanonry Point. Dort soll man ab und an gut Delfine beobachten koennen. Der Weg dahin war recht gut, eine halbe Ewigkeit zu laufen oder man nimmt ein Taxi von der Bushalte. Mir half eine alte Dame dabei, den Weg zu finden. Es waren alle so hilfsbereit, anscheinend sah ich sehr verzweifelt aus Ich sass fast 2 Stunden dort, hab aber leider keinen Delfin gesehen, nur Wasservoegel. Aber alleine da gewesen zu sein , war es Wert :)  Am Sonntag habe ich eine "Sensation"-Tour mit Jacobite Cruise gemacht (Kann ich nur empfehlen, wenn man dort ist!). Sie ging fast 4 Stunden und beinhalte eine Coach-Tour durch Inverness, ein Besuch der Ruine Urquhart Castle und dessen Besucherzentrum ( da gab es ein kleinen Film zur Geschichte der Castle) und des Loch Ness Visitorcenters, wo es in verschiedenen Raeumen, kleine Filme zum Thema Nessie gab und ein 30-minuetiger Cruise auf Loch Ness zum Castle. Die wollten einem doch glatt erzaehlen, dass Nessie gar nicht existiert ?! Im Endeffekt spricht wohl mehr dagegen als dafuer, aber so viele Leute die es sahen, koennen doch nicht spinnen oder? Von daher sage ich, wie es zum Schluss der Vortrage hiess: Macht euch eure eigene Mening ! Besucht Loch Ness Das Wetter war auch recht toll, zwar ab und zu ein wenig regen, aber es war trotzdem angenehm warm :) Heute bin ich nun todesmuede angekommen und werde noch versuchen bis heute Abend durchzuhalten und dann werde ich ins Bett fallen. Denn der Bus war ueberfuellt und kalt und die Strassen in Inverness sind schlimm, reinste Huckelpflaster! Aber ich wuerde es wieder tun, ein Wochenende in Schottland hat man ja uch nicht immer

Es sind noch 7 Wochen! Dann hab ich meine Liebsten wieder! Ich bin froh, dass es nicht nur mir so geht, mit vermissen und so♥ Ich vermisse meine Hunde, die mich umtingeln wie einen Haeuptling und nicht inruhe lassen. Meine Freunde, die mir die Wochenenden und generell die Tage zu unbezahlbaren Momenten machen. Meine Eltern und mein Bruder, die immer fuer mich da sind, wenn etwas ist. Mein Pferd, das grosse Kuscheltier, dass einfach zu meinem Leben gehoert. Mein Freund, der gleichzeitig mein Bester Freund ist, meine Liebe und ich so froh bin , dass er auch in der langen Zeit zu mir steht, und das schon seit ueber 2 Jahren♥ Und meine Ehefrau , jeder Donnerstag ohne dich ist ein verschwendeter Tag, du fehlst einfach!♥  

Ich Liebe euch!

Genauso wie meine Klassenkameraden, ohne Schule ist es doch schon langweilig!Ich bin froh, dass Chiara meine Austauschschwester ( klingt komisch oder !?) auch hier ist. Meine Gastfamilie kann oefters nicht nachvollziehen, dass man doch seine Heimat vermisst, vor allem nach laengerer Zeit.. So hab ich imme rnoch Chiara, die sich genauso fuehlt wie ich :)  Ich mach aus den 7 Wochen jetzt noch das Beste und hol das schoenste raus! :)

Kuesschen an euch♥ und ein Hoch auf Jennifer Rostock ♥

http://www.youtube.com/watch?v=vIbJje7NhdA

 

 

  Ein Teil von Urquhart Castle

Am Chanonry Point♥

 

 

Und die beiden Bilder sind von der Stadt, Inverness.

Loch Ness, von der Burg♥

Happy Easter!

Donnerstag, 24.04.2014

Mythos #1 : In England regnet es immer.

a.)    Wahr                                 b.) genau

b.)    stimmt            oder               d.) teils

Ich waere ja fuer a.) , b.) oder c.), aber ich mach das gute England mal nicht so schlecht. Obwohl wir schon fast Mai haben, ist das Wetter hier wechselhaft wie immer. Sonne, Regen, Wolken. Die Regentage sind hier echt oft anzutreffen. ( Mal zur Info: http://www.bbc.co.uk/weather/features/18025528 )

Somit war der Osterhase da und hat mir einen Schnupfen mitgebracht :D Ostereier gab es kaum, dafuer schoene Erlebnisse. Das lange Wochenende haben wir denke ich alle mal gebraucht hihi. Ueber Ostern war ich mit Freunden in einer kleinen Stadt in der Naehe. Wir haben eine Stadttour gemacht, waren auf einem Vikingerfest (sowas in der Art, wo man sehen konnte wie frueher alles hergestellt wurde oder auch nachgestellte Kaempfe). Der Samstag war schoen sonnig und somit konnten wir uns an das Fluesschen setzen und unser Mittag da geniessen. Des Weiteren haben wir uns an dem Wochenende ein Castle angesehen und uns geschichtlich auch weitergebildet ( der, die das, wer, wie, was, wieso, weshalb, warum – wer nicht fragt bleibt dumm :P ). Wir waren in einem Pub mit toller Livemusik. Die Atmosphaere in richtigen Pubs ist echt toll – alles sehr familiaer, jeder spricht und tanzt mit jedem, also perfekt um andere Leute kennen zu lernen. Nicht zu vergessen: Ich war am Samstagabend in der Kirche, meine erste Ostermesse. Ich bin ja nicht so der religioese Mensch, aber eine Freundin, die zu Ostern immer in die Kirche geht, konnten wir natuerlich nicht alleine lassen. Die Stimmung war echt interessant. Die Kirche haben wir fast im dunklen betreten und nach und nach wurde sie mit Kerzen erhellt bis zum Schluss die Lichter angingen. Die Gemeinschaft, die man dort antrifft, hat was von einer grossen Familie. Bei solch groesseren Veranstaltungen kann man nachvollziehen, was einige an die Kirche bindet bzw. an die Religion. Fuer meine Freundin war es natuerlich auch interessant, das ganze mal in England zu erleben. Doch mein naechstes Ostern werde ich abends nicht in der Kirche verbringen, sondern mit meiner Familie. Es ist schon komisch, wenn man Ostern sonst immer ( denke fast traditionell ) mit seiner ganzen Familie feiert.

Die Arbeit wurde diese Woche wieder abwechslungsreicher – ich hab meine absence line wieder und mein SMS- Krankmeldungssystem. Ich verstehe die Schueler jetzt echt gut, auch wenn sie in sich hinein murmeln. Normale Telefonanrufe nehme ich nun auch schon seit ner Weile entgegen ( auch wenn ich meistens nur an eine fuer das Gebiet verantwortliche Person weiterleiten muss oder die Person auf den naechsten Einstellungstermin vertroesten muss). Des Weiteren haben wir einen “Help desk” bekommen. So wie die ICT- Abteilung einen hat ( technische Sachen) , haben wir jetzt auch eine Plattform fuer dringende Sachen bekommen, weil wohl angemerkt wurde, dass das MIS Team nicht allzu schnell antwortet und mit der Plattform soll das behoben werden. Das Training zu dem Thema war recht lustig und informativ. Sonst gab es wieder Daten in das MIS System einzutragen, Tabellen mit Informationen zu vervollstaendigen und Examen zu sortieren, Umschlaege zu beschriften fuer die Examen um sie abschicken zu koennen und diese dann alphabetisch in unsere Pappkiste einzusortieren ( Ja, Pappkiste  Ich denke das ist eher provisorisch hihi). Die Examen werden jedoch nicht abgeschickt. Die Leute gehen zur Rezeption mit ihrem Ausweis und wir bringen das Examen dann nach vorne.

Das naechste Wochenende wird recht ruhig. Chiara und ich warden den anderen Teil Weymouths erkunden und die Unterkunft meiner Freunde suchen, die Ende Mai zu Besuch kommen. Dafuer wird der Mai spannend, da geht es naemlich hoch in den Norden.

Es sin dab Mai nichtmal mehr 2 Monate. Die Zeit vergeht echt schnell. Aber ich freue mich auch schon tierisch auf meine Familie und Freunde. Der geregelte Alltag und vor allem die sonstigen Freizeitaktivitaeten fehlen doch sehr. Und Menschen, die immer Tiere um sich haben, werden mich vielleicht verstehen, wie ruhig es ist, wenn sie auf einmal weg sind. Jetzt heisst es die letzte Zeit zu geniessen, England rueck das gute wetter raus!:D

 

 

 

 

Ein Ostergeschenk von der Tollsten :)

Meine Pandamuetze fand bei dem Wetter auch Anwendung! :D

Woche 13! :)

Mittwoch, 16.04.2014

Hallo ihr da draußen!  :) 

Das Wochenende haben Chiara und ich damit verbracht,  die Landschaft zu erkunden.  Man kann hier richtig lange laufen ohne ein Ende in Sicht zu haben.  Alles in schönster Natur. So sind wir am Samstag 3einhalb Stunden einfach einem Weg gefolgt und sind an wunderschönen Feldern, Häusern und Bäumen vorbei gelaufen. Durch die vielen Hügel, sehr oft mit Sicht aufs Wasser. Generell war Samstag volles Haus - der Bruder der Gastmutter kam mit seiner Familie.  Alle waren super nett und haben uns behandelt,  als würden sie uns ewig kennen.

Zur Arbeit : Es sind immer noch Ferien! :) Heißt Ruhe und Gelassenheit. Ich hab Daten ins System getippt,  functional skills Examen registriert, Anmeldungen der internationalen Studenten rausgesucht und überprüft ( denn diese werden nur unter bestimmten Voraussetzungen finanziert und das wird immer wieder geprüft :p). Dann hab ich Noten von Prüfungen in Edexcel eingegeben und generell dem Examsteam geholfen :) Ab nächster Woche hab ich wieder meine absence line und die sms- krankmeldungen zum Bearbeiten! :) und ab Mai geht die Pruefungszeit los und ich arbeite mit dem Examsteam an Pruefungen und deren Vorbereitung :)

Dieses Wochenende steht ein tollet Trip an! Davon berichte ich aber erst nächste Woche :p Das verlängerte Wochenende muss genutzt werden ;)

Gestern haben wir Divergent gesehen (die Besimmung)! Der Film ist toll *-* Tolle Schauspieler. Und kommt den Tributen von Panem schon nah , aber trotzdem noch total neu, spannend romantisch und knisternd :)

 

 

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.